Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Public: (NT) Modern and Sustainable Agriculture: Herausforderungen, Trends und Beiträge der Agrarindustrie - Details
You are not logged in.

General information

Subtitle
Course number NT_200527_Ö
Semester SoSe 2020
Current number of participants 7
expected number of participants 170
Home institute ZO Studium Generale
Courses type Public in category Teaching
Next date
The date on Wed , 13.05.2020 19:30 - 21:00, Room: CI10 012 has been cancelled.
Comment: Sämtliche Studium generale Veranstaltungen für das SoSe 2020 sind abgesagt.
Type/Form
Participants Eine Veranstaltung für Studierende aller Studiengänge und Hochschulangehörige.
Miscellaneous Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie unsere Planung. Auch Kurzentschlossene ohne Anmeldung sind herzlich willkommen. Hochschulangehörige bitten wir um Anmeldung über neo. Für die Öffentlichkeit halten wir ein Online-Formular bereit.
https://www.hfwu.de/hfwu-scout/anlaufstellen/zentrale-servicebereiche-und-anlaufstellen-a-z/studium-generale/zur-online-anmeldung/

Course location / Course dates

HfWU Standort Nürtingen, Campus Innenstadt CI10 012

Comment/Description

Grußwort: Prof. Dr. Christian Arndt, Leitung Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (ZNE) der HfWU
Einführung: Prof. Dr. Markus Frank, Agrarsysteme der Zukunft, ZNE
Referent: Dr. Jürgen Oldeweme, Senior Vice President Agriculure Solutions BASF, SVP i.R.
Moderation: Prof. Dr. Christian Arndt

Die rasant wachsende Weltbevölkerung, die begrenzte Verfügbarkeit von Ackerland, der Klimawandel, der steigende Bedarf an gesunden und nachhaltigen Nahrungsmitteln und die in einigen Teilen der Welt kritische Haltung der Gesellschaft gegenüber der intensiven Landwirtschaft stellen die Landwirte vor immensen Aufgaben. Die globale Landwirtschaft 2030 benötigt bei einer deutlichen Zunahme der Wetterextreme eine Steigerung der Produktivität um 50 Prozent. Gleichzeitig muss gewährleistet sein, dass gesellschaftliche Forderungen wie der Erhalt der Artenvielfalt sowie eine klimaneutrale Landwirtschaft erreicht werden. Integrierte, innovative Lösungen für Saatgut, Düngung und Pflanzenschutz und der Einsatz digitaler Techniken eröffnen neue Möglichkeiten die Landwirtschaft 2030 modern und nachhaltig zu gestalten. Der wohl wichtigste Erfolgsfaktor wird sein: Wie verbessern wir in der Gesellschaft die Akzeptanz für Technologie und Innovation?

Kurzvita: Dr. Jürgen Oldeweme: Studium in Chemie an der Universität Dortmund, Promotion in Umweltanalytik, 1985 Anstellung bei BASF in Ludwigshafen, von 1985 - 88 Leiter des Labors für Umweltanalytik, danach verschiedene Positionen in der Emissionsüberwachung, 1996 Wechsel als Vice President Consumer&Environmental Safety in den Bereich Pflanzenschutz, von 2000 - 02 Leitung des R&D Standortes in Princeton, New Jersey USA, von 2002 bis 19 Senior Vice President Global Product Safety& Regulatory Affairs Agriculture Products Division bei BASF, Augaben: Leitung eines internationalen Teams mit 500 wissenschaftlichen Mitarbeitern, Entwicklung neuer Technologien , Sicherstellung der Licence to Operate , seit Mitte 2019 im Ruhestand, Interesse : Studenten und junge Akademiker zu coachen.

Fotoaufnahme: Während dieser Veranstaltung können im Auftrag der Hochschule Foto- oder Filmaufnahmen erstellt und gegebenfalls in Publikationen oder in Online-Medien der Hochschule veröffentlicht werden.