Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Public: (NT) Hochschule im Dialog: Klimawandel und Extremereignisse – von der globalen Entwicklung zum regionalen Hochwasserrisiko und Hochwasserschutz in Süddeutschland - Details
You are not logged in.

General information

Subtitle
Course number 191218_NT_O
Semester WiSe 2019/2020
Current number of participants 1
expected number of participants 290
Home institute ZO Studium Generale
Courses type Public in category Teaching
Next date Wed , 18.12.2019 19:30 - 21:00, Room: CI10 012
Type/Form Öffentlicher Vortrag
Participants Eine Veranstaltung für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit.
Learning organization Kontakt: studium-generale@hfwu.de
Miscellaneous Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie unsere Planung. Bitte melden Sie sich bis zum 10 Tage vor Veranstaltung an.
Hochschulangehörige bitten wir um Anmeldung über neo. Für die Öffentlichkeit halten wir ein Online-Formular bereit.
https://www.hfwu.de/hfwu-scout/anlaufstellen/zentrale-servicebereiche-und-anlaufstellen-a-z/studium-generale/online-anmeldung/fuer-die-oeffentlichkeit/
Auch Kurzentschlossene ohne Anmeldung sind herzlich willkommen.

Course location / Course dates

CI10 012 Wednesday. 18.12.19 19:30 - 21:00

Comment/Description

Hochschule im Dialog: "Klimawandel und Extremereignisse – von der globalen Entwicklung zum regionalen Hochwasserrisiko und Hochwasserschutz in Süddeutschland"

Gastreferent: Prof. Dr. Ralf Ludwig, Universitätsprofessor, Fakultät für Geowissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität München
Grußwort: Prof. Dr. Christian Arndt, Leitung Zentrum Nachhaltige Entwicklung der HfWU
Einführung: Thomas Kleiser, Klimaschutzmanager Stadtplanungs- und Umweltamt Nürtingen

Die Häufung hydrometeorologische Extremereignisse (z.B. Starkregen, Hochwasser, Hitze, Dürre) hat in den letzten Jahren die Diskussionen um den Klimawandel und seiner Folgen wieder in den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fokus gerückt.
Trotz erheblicher Fortschritte in der Klimaforschung, ist die Abschätzung der regionalen Folgen der globalen Erderwärmung mit Unsicherheiten behaftet, die häufig als Argument gegen eine vorausschauende Anpassung missbraucht werden.
Der Vortrag zeigt den Wissensstand zu klimatischen Entwicklungstrends und regionale Beispiele der projizierten Zukunft für Süddeutschland und die nördlichen Alpen. Mit neuen Simulationen wird gezeigt, dass im Laufe des 21. Jahrhunderts mit häufigeren und stärkeren Hochwasserereignissen zu rechnen ist, die derzeitige Bemessungsgrundlagen für den Hochwasserschutz zum Teil erheblich überschreiten. Die notwendige Anpassung an ein steigendes Hochwasserrisiko und die dafür bestehenden Möglichkeiten werden diskutiert.

Kurzvita:
Ralf Ludwig ist Professor für Umweltmodellierung am Department für Geographie der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Erfassung und Bewertung der Folgen des Globalen Wandels für das nachhaltige Management von Wasserressourcen in Flussgebieten.