Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Public: HfWU Modul - (GS) Wochenendseminar: „Kommunikation“ – „Von der Praxis des sokratischen Gesprächs zur Theorie digitaler Kommunikation“ - Details
You are not logged in.

General information

Subtitle
Course number 191213_GS_Ö
Semester WiSe 2019/2020
Current number of participants 0
expected number of participants 30
Home institute ZO Studium Generale
Courses type Public in category Teaching
Next date Fri , 13.12.2019 15:45 - 19:00, Room: Ha13 007 (48)
Type/Form Öffentliche Veranstaltung
Participants Angebot für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit.
Learning organization Kontakt: studium-generale@hfwu.de
Performance record Diese Veranstaltung gehört zum zweisemestrigen HfWU-Modul "Philosophie, Ethik und Nachhaltigkeit". In einigen Studiengängen können HfWU-Module anstatt eines Moduls aus dem Studiengang belegt werden – dies sollte vorab mit der Studiengangleitung geklärt werden. Infos zum Workload und Anrechenbarkeit der Veranstaltung unter: www.hfwu.de/hfwu-module
Die Veranstaltungen sind auch einzeln, ohne Workload belegbar!

Teilnahmezertifikat, 13 Ethikpunkte für Studierende, Umfang: 1 SWS
Der Erwerb eines benoteten Scheins (zzgl. 5 weitere Ethikpunkte) für das Ethik-Zertifikat ist in Form eines Referates oder einer schriftlichen Hausarbeit (Zeitumfang ca. 10 Std.) möglich. Sprechen Sie dazu die Seminarleitung vier Wochen vor Seminarbeginn an.
Miscellaneous Wir bitten um termingerechte und verbindliche Anmeldung bis 13.11.2019. Kurzentschlossene sind ebenfalls willkommen. Wird die Mindestteilnehmerzahl in Höhe von acht Personen vierzehn Tage vor Veranstaltungstermin unterschritten, müssen wir die Veranstaltung leider absagen. Bitte helfen Sie, das Angebot publik zu machen.

Anmeldung für die Öffentlichkeit über: https://www.hfwu.de/hfwu-scout/anlaufstellen/zentrale-servicebereiche-und-anlaufstellen-a-z/studium-generale/zur-online-anmeldung/

Course location / Course dates

Ha13 007 (48) Friday. 13.12.19 15:45 - 19:00
Saturday. 14.12.19 09:45 - 15:30

Comment/Description

(GS) Wochenend-Kompaktseminar: „Kommunikation“ –
„Von der Praxis des sokratischen Gesprächs zur Theorie digitaler Kommunikation“

Platon hat es in seinen „Dialogen“ vorgemacht, wie man sich philosophisch „auf Augenhöhe“ mit Anderen so unterhält, daß echte – und das heißt: wirklich eigene Einsicht zustande kommt. Dabei sollten stets allgemein relevante und aus persönlicher Erfahrung zugängliche Themen im Vordergrund stehen. Also beispielsweise Themen wie „Glück“, „Sinn des Lebens“, „Gerechtigkeit“ usw. – Die sokratische Gesprächsmethode zeichnet aus durch ein gegenseitiges Verstehenwollen (und Ernstnehmen), um letztendlich zu einem gemeinsamen Einvernehmen zu kommen. Ausgangs- und Bezugspunkt dabei bleibt aber immer die individuelle Erfahrung! Näherhin besteht die Methode darin, auf einen Beitrag eines Gesprächspartner zuerst einmal nur so zu reagieren, daß man dessen Aussage in eigenen Worten wiederholt, um sich dessen Bestätigung einzuholen, daß er sich dadurch richtig verstanden fühlt. - Die Methode insgesamt stellen wir aber nicht nur theoretisch umfassend vor, sondern üben sie auch selbst miteinander praktisch ein. – Wobei diese doppelte Kenntnisnahme des Weitern als „Kontrastfolie“ dienen soll, um im Unterscheid dazu die Leistungsfähigkeit der heute sich immer stärker in den Vordergrund drängenden sogenannten „digitalen“ (oder eben: „medial vermittelten“ Kommunikation (man denken an sog. „social media“) näher zu bestimmen. Ziel des Seminars insgesamt ist eine allgemeine Erhöhung der Kompetenz anderen Menschen in jedem Gespräch intensiver und aufrichtiger begegnen zu können, also nicht nur im Rahmen eines „philosophischen“ Seminars. – Im Hintergrund aufleuchten soll zudem Aristoteles‘ Bestimmung des eigentlich „Politischen“ – hat er doch das Wesen des Menschen, dessen „Humanität“, gerade im (recht verstandenen) politischen Umgang der Menschen miteinander gesehen.

Dozent:
Anton Schmitt steht seit fast 40 Jahren in Diensten der Philosophie. Sein Studium absolvierte er bei den Jesuiten in München und der Universität Bonn. Seit 1991 ist er an der FernUniversität in Hagen und in der Erwachsenenbildung tätig. anton.schmitt@hfwu.de